Über uns

Die Spielgemeinschaft Mölten/Vöran wurde im Jahre 1992 aus den Sektionen Fussball der Sportvereine Mölten und Vöran gegründet.

Bei der Vollversammlung am 6. Jänner 1967 wurde die Sektion Fußball gegründet. Als Sektionsleiter wurde einstimmig Gruber Franz Frank gewählt.

Alsbald ging man daran, eine Fußballmannschaft auf die Beine zu stellen. Anfang Mai 1967 trafen sich die Fußballbegeisterten auf St. Ulrich zum 1. Training. Bereits am darauffolgenden Sonntag, dem 7. Mai, wurde das erste Spiel ausgetragen. Gegner war der AVS Jenesien. Auf dem Fußballplatz des Gegners kam es zu einer 9:1 Niederlage. Trotz dieses Misserfolges trug man weitere acht Begegnungen aus. Neben mehreren Niederlagen konnte man auch zwei Erfolgserlebnisse verbuchen: ein 3:3 gegen den FC Sarnthein und einen 2:1 Sieg gegen Andrian.

In Ermangelung eines eigenen Sportplatzes mussten alle Spiele auswärts ausgetragen werden. Für die Platzspesen mussten die einzelnen Spieler selbst aufkommen und zwar 1.000 Lire pro Spiel.

Im darauffolgenden Jahr 1968 wurde zum ersten Mal in Eppan an einem Turnier teilgenommen.

Auch in den folgenden Jahren umfasste die Sektionstätigkeit Freundschafts- und Turnierspiele. Außerdem fuhren die Fußballer einige Male nach Feldkirchen (Deutschland), um gegen die dortige Mannschaft zu spielen und Freundschaften zu pflegen.

Ein wichtiges Jahr für die Sektion wurde das Jahr 1977. Der Fußballplatz wurde eingeweiht und somit besaßen die Möltner Fußballer nun einen eigenen Platz. Dieser Umstand brachte einen großen Aufschwung. Erstmals konnte man nun an die Teilnahme an einer Meisterschaft denken. Der Gedanke wurde auch gleich in die Tat umgesetzt, man nahm an der Meisterschaft um den Tschögglbergpokal teil, die 1977/1978 von sieben Mannschaften, auf die Initiative des Möltner Sektionsleiters Gruber Alexander hin, erstmals ausgetragen wurde.

Im selben Jahr noch wurde eine Schülermannschaft zusammengestellt, diese nahm an der Meisterschaft des VSS teil und erreichte einen hervorragenden 4. Gesamtrang.

Im Jahr 1978 wurde eine Altherrenmannschaft gegründet. Freundschafts- und Turnierspiele, sowie andere gesellige Veranstaltungen waren die Haupttätigkeit der „ Alten“. Als größter sportlicher Erfolg konnte man 1984 in Mölten einen Turniersieg erringen.

Ab der Saison 1979/1980 bestritt die 1. Mannschaft die Meisterschaft in der 3. Amateurliga. Trotz vieler guter Spiele entsprachen die Erfolge nicht immer den gezeigten Leistungen. In den 80er Jahren nahm eine 2. Mannschaft an der Fußballmeisterschaft um den Tschögglbergpokal teil. Gute Arbeit wurde im Jugendbereich geleistet: Jährlich nahm man mit einer, später mit zwei Mannschaften an den VSS Meisterschaften teil. Im Sommer 1979 schickte der SV Mölten vier aussichtsreiche Jungfußballer zusammen mit Betreuer Wilhelm Franz Mittelberger zu einem Lehrgang nach Brixen, der von Trainer Werner Olk abgehalten wurde. Das war dann auch der Startschuss, in Zukunft selbst im Sommer eine Trainingswoche für junge Fußballer zu organisieren. Diese Nachwuchspflege sowie die Zusammenarbeit mit dem SV Vöran konnten alsbald auch sportliche Erfolge zeigen. Die ersten waren 1989/90 der 2. Platz der C-Jugend und der 3. Platz der D-Jugend nach fünf Entscheidungsspielen. 1990 nahm auch die neugegründete Damemannschaft am Fußballgeschehen teil.

Zur Saison 2018/19 konnte die Zusammenarbeit mit dem ASC Hafling, welche seit einigen Jahren besteht, intensiviert werden. Der Hauptausschuss des ASC Hafling und die SpG Mölten/Vöran beschlossen auch künftig gemeinsame Wege zu gehen und die SpG Mölten/Vöran ist somit um ein Dorf reicher. Die SpG Mölten/Vöran/Hafling wurde aus der Taufe gehoben, vor allem da im Jugendbereich seit längerer Zeit einige Haflinger Kinder für unseren Verein kicken.



< zurück zu Fußball
lg md sm xs